Null Euro Zinsen unendliche Laufzeit. Was würde passieren ?

Seit rund 15 Jahren haben wir ein Szenario, das Keynes zwar in der General Theory of Employment, Interest and Money schon angedeutet hat, nämlich dass der Zins, also der Preis für Geld, langfristig gegen Null läuft, das aber nie irgendjemand für realistisch gehalten hat. Es ist ein Szenario, das im universitären Umfeld nicht mal diskutiert […]

Der natürliche Zins nach Wicksell und die Deutsche Bundesbank

Die klassischen Nationalökonomie hat Schneisen der Verwüstung geschlagen, die nie mehr ausgeglichen werden können. Auch die Deutsche Bundesbank argumentiert im Jahre 2017 noch mit dem natürlichen Zins von Wicksell.Sie, bzw. irgendein dort beschäftigter Schreiberling, schreibt. „Der natürliche Zins – nach Knut Wicksell „jene Rate des Darlehenszinses“, bei der der Gütermarkt im Gleichgewicht und das Preisniveau […]

Muss der Staat Schulden tilgen?

Je nachdem wer wem Geld gibt, bleibt die Geldmenge entweder gleich oder wird erhöht. Wir müssen jetzt ein bisschen ausholen. In der klassischen Nationalökonomie, diesen Vorstellungen hängt die CDU / CSU bis zum heutigen Tag an, kann der eine nur soviel investieren, wie ein andere angespart hat. Der der investiert, ist dann der Schuldner, der […]

Immbobilienhype: perpetuum mobile?

Zur Zeit sind alle Leute mit dem An- bzw. Verkauf von Immobilien beschäftigt, bzw. reden von nichts anderem. Das ist das Megabusiness. Der Trick geht vereinfacht so. Kaufe eine Immobilie für, sagen wir mal, 350 000 Euro. Zahle, 50 000 Euro an, nimm, wir vereinfachen das jetzt, die Vereinfachung ändert an der grundsätzlichen Logik nichts, […]

Staatsverschuldung lässt die Börse crashen, es sei denn die EZB flutet den Markt mit Geld

Man kann sich wundern. Die Wirtschaft rauscht ab und die Börsenkurse steigen auf ein Niveau, dagegen ist der Nanga Parbat geradezu ein Hügel. Allerdings wundern sich darüber nur Leute, die Volkswirtschaft studiert haben und dabei nie Keynes im Original gelesen haben. Wer Keynes nicht gelesen hat, der glaubt allen ernstens, dass Börsenkurse was mit der […]

Und ewig ruft die Phillipskurve

Die Volkswirtschaftlehre sieht sich gar nicht als Geisteswissenschaft. Jede professorale und verbeamtete universitäre Einheit weist jede Nähe zu den Geisteswissenschaften ganz energisch zurück. Volkswirte fühlen sich im festen Besitz ewiger Gesetze, die es erlauben die wirtschaftliche Entwicklung für die nächsten Tausend Jahre vorherzusagen. Sie fühlen sich, manche, wie Léon Walras, sagen das auch, auch eher […]

Ist Staatsverschuldung ein Problem?

Kernaussage des kleinen Statements: Die Verschuldung an sich ist nicht das Problem. Theoretisch und praktisch kann der Staat die Schulden auf 1000 Jahre strecken, so dass, insbesondere, wenn die Kreditaufnahme zur Finanzierung von INVESTITIONEN verwendet wurde und nicht konsumtiv verfrühstückt wurde, die Belastung minimal ist. Das Problem ist, dass die effektive Nachfrage, die durch zusätzliches […]

Kapitalismus und Marktwirtschaft

Den Begriff Kapitalismus wollte die CDU in den funfziger Jahren um jeden Preis in Wahlkampagnen verhindern, das klingt unsympathisch, klingt nach Großindustriellen à la Krupp und Tyhssen, nach Ausbeutern, die das Land in den Ruin geführt haben, obwohl niemand eigentlich erklären kann, was mit dem Begriff eigentlich gemeint ist, wobei allerdings die weitverbreitete Verwendung des […]

Seiten: 1 2 3