staunen, nicht ärgern

KI und die Frage, ob computerprogramme ein Bewußtsein haben

Das überetzt google ins Italienisch so.

„Hausen appartiene a Kappel e Rifferswil Oberamt del distretto di Affoltern nel cantone
Zurigo. Diamo un’occhiata più da vicino alla mappa, in questo modo si vede che il nostro villaggio allungato giace ai piedi dell’Albis. Hausen è più di un piccolo villaggio con i suoi 3600 abitanti. Ma se lo confronti per esempio con Kappel, puoi dirlo
rapidamente che ci sono ancora „nidi“ molto più piccoli lì.“

Und das ist dann so ziemlich an der Grenze dessen, was man gerade noch verstehen kann, bzw. auch nicht mehr. Mit dem Begriff Oberamt hat google ein Problem, das ist Schweizerdeutsch und meint einen Verwaltungsbezirk. Damit kommt der google translator überhaupt nicht mehr klar. Die Hierarchie Kanton Zürich => Oberamt Affoltern => Hausen / Kappel / Rifferswil wird nicht mehr wiedergegeben. Im Italienischen Text gehört Hausen zu Kappel und zum Oberamt Rifferswil. Der Satz „Betrachten wir die Karte….“ ist eigentlich ein Konditionalsatz, „Wenn wir die Karte betrachten…“. Was ein Mensch so mühelos erkennt, dass das als Problem nicht mal auffällt. Im Italienischen kann man aber die Konjunktion nicht weglassen und die italienische Übersetzung ist syntaktisch falsch. Aus „eher ein kleines Dorf“ macht der google translator „mehr als ein kleines Dorf“. Merken übersetzt er mit sagen.

Was also für einen Mensch überhaupt kein Problem darstellt, weil ein Mensch eben äußerst komplexe Kontexte mitdenken kann, stellt für die KI ein erhebliches Problem dar. Wobei, dies sei konzediert, es auch Beispiele gibt, wo der google translator eine perfekte Übersetzung abliefert.

Fans von KI werden jetzt sagen, dass KI lernfähig ist, bzw. sein kann und immer komplexere Verhältnisse erfassen kann. Das würde der Autor aber erst mal sagen, dass jeder Mensch hier einem Computerprogramm überlegen ist. KI ist immer optimiert auf die Lösung eines bestimmten Problems und nimmt bestenfalls den Kontext in den Blick, der im Rahmen dieses konkreten Problems relevant ist. Die Welt ist aber kompliziert und manchmal, wie etwas bei der Übersetzung, kann der relevante Kontext völlig beliebig sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.